Information zu den Büchern, Personen, Orten, Bezeichnungen und Zauberformeln der Harry Potter Serie

Hinweis: Die Gestaltung von Harry Potter fassbar wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da du CSS deaktiviert hast, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, musst du leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Inhalte sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.




Hagrid, Rubeus

Rubeus Hagrid ist der erste Zauberer, den Harry Potter wissentlich kennenlernt. »Hüter der Schlüssel und Ländereien von Hogwarts« nennt sich Hagrid, den alle duzen, aber merkwürdigerweise bei seinem Nachnamen nennen.
Wie wir im vierten Band erfahren, ist Hagrid ein Halbriese, seine Mutter Fridwulfa war Riesin. Entsprechend ist Hagrids Statur: Er ist einfach eine Wucht!

Hagrid lebt zusammen mit Fang in einer kleinen Hütte auf dem Schulgelände, am Rande des Verbotenen Waldes. Er wurde gegen Ende * des Jahr 1929 * geboren, ist also heute 88 Jahre alt.

Hinter seinem hoch trabenden Titel verbirgt sich die Tätigkeit als Wildhüter der Schule für Hexerei und Zauberei. Dieses Amt bekleidet Hagrid als Nachfolger von Mr. Ogg seit seinem Schulverweis, den er fünfzig Jahre vor Harrys Eintritt in Hogwarts bekam.

Hagrids Schullaufbahn

In der zweiten Romanfolge erfährt der Leser, dass der damals dreizehnjährige Schüler Rubeus im Schloss heimlich eine Riesenspinne hielt, die für das Monster aus der Kammer des Schreckens gehalten wurde. Der damalige Schulleiter warf Hagrid hinaus, doch dank der Fürsprache von Dumbledore durfte er als Wildhüter an der Schule bleiben.

In unverbrüchlicher Dankbarkeit ist Hagrid seither dem Schulleiter verbunden und würde für ihn sein Leben opfern, ohne mit der Wimper zu zucken. Während der ersten Periode von Voldemorts Machtausübung gehörte Rubeus folgerichtig auch zu den Begründern des Ordens des Phönix.

Am Ende des zweiten Bandes wird Hagrid rehabilitiert und im dritten Buch Nachfolger von Professor Kesselbrand als Lehrer für das Schulfach Pflege magischer Geschöpfe eingestellt. Für dieses Fach ist Hagrid zweifellos wie geschaffen, hat er doch eine Vorliebe für die fürchterlichsten Ungeheuer.
Doch schon in der ersten Unterrichtsstunde kommt es zum Zwischenfall. Malfoy beleidigt einen Hippogreif und wird prompt verletzt. Danach widmen sich Hagrid und seine Klasse der Pflege von Flubberwürmern.

Im fünften Schuljahr wird Rubeus Hagrid - erneut Mitglied im Phönixorden - nach Professor Trelawney zum zweiten Opfer von Dolores Umbridge. Als diese zur Schulleiterin ernannt wird, versucht sie nicht nur, Hagrid als Lehrer abzusetzen. In ihrer grenzenlosen Abneigung gegen alle Halbmenschen will sie ihn mit der Hilfe von fünf Auroren verhaften.
Der Versuch misslingt. Das Riesenblut in seinen Adern lässt Schockzauber an Hagrid abprallen, durch seine gigantischen Kräfte erledigt er mühelos seine Gegner und flieht mit Fang auf den Schultern vom Schlossgelände.

Hagrid und seine Monster

Schon vor seinem Schulverweis hatte der junge Rubeus angeblich versucht, Werwolfjunge unter seinem Bett groß zu ziehen, und war in den Verbotenen Wald geschlichen, um mit Trollen zu raufen.
Selbst Jahre nach der Angelegenheit mit der Spinne hält er ein dreiköpfiges Hundemonster, zieht trotz Verbot den Drachen Norbert auf, züchtet Knallrümpfige Kröter und beschäftigt sich auch sonst am liebsten mit allerlei Schrecken erregendem Getier.

Wie versessen Hagrid auf magische Monster jeder Art ist, kann man auch an einem seiner Geschenke an Harry erkennen. Zu dessen dreizehnten Geburtstag schickt er ihm das »Monsterbuch der Monster«. Es handelt sich um ein Lehrbuch, das wie ein Krebs laufen kann und nach allem schnappt und beißt, was sich bewegt.

Im sechsten Band muss Hagrid unter Tränen von seinem Liebling Aragog Abschied nehmen. Die Monsterspinne stirbt, und Rubeus Hagrid begräbt ihn zusammen mit Harry und Professor Slughorn hinter seiner Hütte.

Hagrid und Harry

Zu Harry hat Hagrid ein besonders enges Verhältnis. Er war es schließlich, der den Jungen als Baby nach dem Tod seiner Eltern aus den Trümmern seines zerstörten Elternhauses holte und auf einem fliegenden Motorrad, das er von Sirius Black geliehen hatte, zu seiner Tante brachte. Zehn Jahre danach, in Band eins der Romanserie, ist es erneut Hagrid, der Harry aus den Klauen der Dursleys befreit und nach Hogwarts bringt.

Wir wundern uns also nicht, dass Rubeus Hagrid im vierten Band seine Schweigepflicht verletzt und seinem Liebling Harry vor der ersten Aufgabe des Trimagischen Turniers die Drachen zeigt, die er und die anderen drei Champions überwinden sollen.

Im Gegenzug hat auch Harry einen Narren an Hagrid gefressen. Obwohl er - wie auch seine Freunde Hermine und Ron - sehr zurückhaltend auf seine Vorliebe für Ungeheuer reagieren, helfen sie ihm doch stets aus der Patsche.
Den dreien hat Hagrid es zu verdanken, dass sein verbotener Versuch mit der Drachenzucht keine Folgen hat und der Hippogreif Seidenschnabel nicht hingerichtet wird.

Hagrid und die Riesen

In den Schulferien vor dem fünften Jahr übernimmt Hagrid gemeinsam mit Madam Maxime einen gefährlichen Auftrag von Dumbledore. Die beiden machen sich auf die Suche nach den verbleibenden Riesen, um mit Geschenken ihr Wohlwollen zu gewinnen und zu verhindern, dass sie sich erneut dem wieder erstarkten Voldemort anschlössen.

Irgendwo im Osten - jenseits der polnischen Grenze - stoßen Hagrid und Maxime in einem einsamen Bergtal auf eine Gruppe von etwa achtzig Riesen unter der Führung ihres Gurgs Karkus.

Obwohl auch zwei Todesser versuchen, die Riesen für sich zu gewinnen, und obwohl Karkus von einem anderen Giganten, Golgomath, umgebracht wird, gelingt es Rubeus und Olympe zumindest, in einigen der Riesen die Erinnerung an Dumbledores guten Willen wach zu halten.
Während Hagrids Abwesenheit, die sich bis in das Unterrichtsjahr hineinzieht, vertritt ihn Professor Raue-Pritsche in Pflege Magischer Geschöpfe.

Von seiner Reise bringt Hagrid einen der Riesen mit nach Hogwarts. Grawp ist sein jüngerer Halbbruder, den er im Verbotenen Wald versteckt.

*) Alle Jahres- und Altersangaben in unserem Kompendium gehen davon aus, dass der zweite Band in den Jahren 1992/93 handelt. Welche Schlüsse zu dieser Erkenntnis führen und welche Konsequenzen diese Annahme hat, haben wir in unseren Überlegungen zu Harrys Geburtstag zusammengefasst.

Wer hingegen meint, der zweite Band müsse im Jahr 1991 beginnen, der sollte zu jeder unserer Altersangabe noch 1 hinzu addieren, beziehungsweise von historischen Jahreszahlen 1 abziehen.

*) Diese Information stammt nicht aus den Romanen um Harry Potter. Wir haben sie folgender Quelle entnommen: Offizielle Website von J.K.Rowling
Details zur Herkunft der Information auf unseren Seiten sind bei den Quellenangaben zu finden.



Copyright © an Texten und Abbildungen auf harrypotter.fassbar.de bei Ulf Brossmann, 2003-2017. Alle Rechte an den deutschen Printausgaben bei Carlsen Verlag GmbH, Hamburg, 1997-2017. Originalcopyright © bei Joanne K. Rowling, 1997-2017. Harry Potter, names, characters and related indicia are copyright and trademark Warner Bros.™, 2000-2017.