Information zu den Büchern, Personen, Orten, Bezeichnungen und Zauberformeln der Harry Potter Serie

Hinweis: Die Gestaltung von Harry Potter fassbar wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da du CSS deaktiviert hast, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, musst du leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Inhalte sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.




Trelawney, Sibyll

Professor Sibyll Patricia * Trelawney unterrichtet seit 1980 * hoch oben im Nordturm des Schlosses das Fach Wahrsagen.
Harrys Jahrgang lernt die Lehrerin erst im dritten Band kennen. Frau Trelawney ist zu diesem Zeitpunkt zwar schon seit zwölf Jahren an der Schule tätig, doch sie liebt die Einsamkeit ihres Unterrichtsraumes im scharlachroten Dämmerlicht mit stets loderndem Kaminfeuer und durch süßlichen Räucherduft geschwängerter Luft. An den Mahlzeiten und Festen nimmt sie nie teil, weil sie fürchtet, der Abstieg in die Hektik des Schulalltags könne ihr Inneres Auge trüben.

Ihre selbst gewählte Einsamkeit unterbricht Professor Trelawney nur drei Male.
Zum Weihnachtsfest im dritten Band, an dem nur eine Hand voll Lehrer und Schüler teilnimmt, taucht Sibyll unerwartet in der großen Halle auf und setzt sich zum Festmahl mit den anderen an den Tisch, obwohl sie die Dreizehnte ist und sofort Böses orakelt.
Ihren zweiten öffentlichen Auftritt hat Frau Trelawney im fünften Roman, als sie wegen ihrer Entlassung durch Dolores Umbridge eine theaterreife Verzweiflungsszene in der großen Halle aufführt.
Band sechs bringt Trelawney erneut ins Spiel: Sie nimmt am Eröffnungsmahl zum Schuljahresbeginn teil. Zu ihrer Entrüstung muss sie sich nach ihrer Rehabilitierung den Unterricht im Wahrsagen mit Firenze teilen, den Dumbledore zwischenzeitlich als Lehrer einsetzte. Trost findet Trelawny offenbar im Alkohol, ihre Sherryfahne ist meist deutlich zu riechen.

Auf Harry wirkt Sibyll Trelawney wie ein großes Insekt. Die Hexe ist spindeldürr und trägt eine riesige Brille mit dicken Gläsern, hüllt sich in glitzernde Schals, zahllose Kettchen und Perlenschnüre.

Die meisten Schüler finden den Unterricht, in dem sie sich mit dem Deuten von Teeblättern, magischen Kugeln und Tarot beschäftigen, schlicht und einfach gehaltlos. Hermine schmeißt nach einigen Stunden das Fach. Sogar Kollegen, etwa Professor McGonagall, machen aus ihrer Geringschätzung gegenüber der Wahrsagerin kaum einen Hehl.
Doch Sibyll Trelawney hat auch echte Fans. Lavender Brown und Parvati Patil hängen an den Lippen der Wahrsagerin und interpretieren auch die kleinste Übereinstimmung ihrer Vorhersagen als Ergebnis ihrer überragenden Fähigkeit, in die Zukunft zu blicken.

Verstört reagiert zunächst Harry auf die Vorhersagen Trelawneys. Sie prophezeit seinen Tod, weil sie in seinem Teesatz einen Grimm sieht. Danach wird der junge Potter zu ihrem liebsten Patienten. Ständig findet sie neue Anzeichen für seinen nahenden Tod: beim Handlesen die kürzesten Lebenslinien, die sie je gesehen hat, eine auf Harry zuschleichende Gefahr in der Kristallkugel …

Die Seherin und Voldemort

Ein wenig Wahrsagekunst scheint trotz allem in Sibyll Trelawney zu stecken. Zwei ihrer Vorhersagungen bewahrheiten sich tatsächlich.

Nachdem Sibyll Trelawney in Folge drei Harry die Jahresprüfung abgenommen hat, fällt sie in Trance und prophezeit die unmittelbar bevorstehende »Rückkehr des Knechtes zum Schwarzen Lord« - Tatsächlich entkommt am gleichen Abend Wurmschwanz seinen Bewachern, nachdem endlich die wahre Geschichte ans Licht des Tages gekommen war.

Vierzehn Jahre zuvor, wenige Monate bevor Harry 1980 * zur Welt kam, prophezeite die Seherin während ihres Einstellungsgespräches mit Dumbeldore im Eberkopf die verhängnisvolle Schicksalsfügung, die Potter und Voldemort verbindet und die kurz darauf zum Tod der Eltern des Jungen führte.

*) Diese Information stammt nicht aus den Romanen um Harry Potter. Wir haben sie folgender Quelle entnommen: J.K. Rowling im Chat
Details zur Herkunft der Information auf unseren Seiten sind bei den Quellenangaben zu finden.

*) Alle Jahres- und Altersangaben in unserem Kompendium gehen davon aus, dass der zweite Band in den Jahren 1992/93 handelt. Welche Schlüsse zu dieser Erkenntnis führen und welche Konsequenzen diese Annahme hat, haben wir in unseren Überlegungen zu Harrys Geburtstag zusammengefasst.

Wer hingegen meint, der zweite Band müsse im Jahr 1991 beginnen, der sollte zu jeder unserer Altersangabe noch 1 hinzu addieren, beziehungsweise von historischen Jahreszahlen 1 abziehen.



Copyright © an Texten und Abbildungen auf harrypotter.fassbar.de bei Ulf Brossmann, 2003-2017. Alle Rechte an den deutschen Printausgaben bei Carlsen Verlag GmbH, Hamburg, 1997-2017. Originalcopyright © bei Joanne K. Rowling, 1997-2017. Harry Potter, names, characters and related indicia are copyright and trademark Warner Bros.™, 2000-2017.