Information zu den Büchern, Personen, Orten, Bezeichnungen und Zauberformeln der Harry Potter Serie

Hinweis: Die Gestaltung von Harry Potter fassbar wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da du CSS deaktiviert hast, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, musst du leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Inhalte sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.




Wendeline die Ulkige

Im Mittelalter hatten Muggel meist Angst vor Hexen und Zauberern. Zwar bekamen sie selten echte Magier zu fassen. Die vermeintliche Strafe für das Ausüben von Magie aber bestand im Verbrennen auf dem Scheiterhaufen.

Echten Hexen und Zauberern war durch die verbrennung natürlich nicht beizukommen. Sie übten einen Flammengefrier-Zauber aus und taten nach außen so, als ob sie unter schweren Schmerzen verbrannten. In Wirklichkeit spürten nur nicht mehr als ein angenehmes Kitzeln.
Wendeline die Ulkige kam auf den Geschmack und ließ sich 47 Mal auf dem Scheiterhaufen verbrennen.

Diese historische Tatsache liest Harry ganz zu Anfang des dritten Bandes im Standardwerk »Geschichte der Zauberei« von Adalbert Schwahfel.



Copyright © an Texten und Abbildungen auf harrypotter.fassbar.de bei Ulf Brossmann, 2003-2017. Alle Rechte an den deutschen Printausgaben bei Carlsen Verlag GmbH, Hamburg, 1997-2017. Originalcopyright © bei Joanne K. Rowling, 1997-2017. Harry Potter, names, characters and related indicia are copyright and trademark Warner Bros.™, 2000-2017.