Information zu den Büchern, Personen, Orten, Bezeichnungen und Zauberformeln der Harry Potter Serie

Hinweis: Die Gestaltung von Harry Potter fassbar wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da du CSS deaktiviert hast, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, musst du leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Inhalte sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.




Winky

Winky ist der Name einer Hauselfe, die der Familie von Barty Crouch dient. In der vierten Romanfolge trifft Harry vor dem Endspiel der Quidditch-Weltmeisterschaft in der Ehrenloge des Stadions auf Winky, die vorgibt, den Sitzplatz für ihren Herrn besetzt halten zu müssen.

Nach dem Finale, als die Todesser ihre widerlichen Späße mit der Familie Roberts treiben und das Dunkle Mal am Himmel erscheint, wird die Elfe Winky mit Harrys verloren geglaubtem Zauberstab in der Hand ohnmächtig im Wald aufgefunden.
Nachdem Amos Diggory Winky als Beschwörerin des Mals verdächtigt, entlässt Mr. Crouch seine Hauselfe wutentbrannt aus ihrer Pflicht, indem er ihr Kleidung schenkt.

Erst sehr viel später im Roman wird aufgeklärt, dass Winky während des Finalspiels auf den Sohn Crouchs aufpassen sollte, der unter einem Tarnumhang verborgen war und mit einem Imperius-Fluch kotrolliert wurde.
Der junge Mann schaffte es jedoch, sich der Wirkung der Kontrolle zu entziehen, Harrys Zauberstab zu stehlen und danach das Dunkle Mal in den Himmel zu zeichnen.

Das eigentliche Vergehen Winkys besteht also darin, ihre Aufsichtspflicht verletzt zu haben, und dafür entlässt sie Mr. Crouch.

Später, während des Schuljahres, treffen Harry und seine Freunde Winky in der Küche von Hogwarts wieder. Die Elfe hat gemeinsam mit Dobby eine Anstellung im Schloss bekommen.
Doch während sich Dobby darüber freut, ist Winky aus unerfindlichen Gründen zutiefst betrübt, weint den lieben langen Tag und betrinkt sich täglich mit mehreren Flaschen Butterbier.

Ganz zum Schluss wird klar, worüber sich Winky so sehr erregt:
Sie hatte über Jahre hinweg für ihren junger Meister, Barty Crouch junior, gesorgt und ihn bewacht. Doch während des Quidditchfinales entkommt er dem Imperius-Fluch seines Vaters und kehrt zu Lord Voldemort zurück.
Dies ist die letztliche Verletzung ihrer Aufsichtspflicht, von der bereits die Rede war und für die sie von Mr. Crouch entlassen wird.

Trotzdem bringt Winky es nicht über sich, Harry oder Dumbledore die Wahrheit zu erzählen. Zu sehr hängt sie an ihrer Familie. Bis zum bitteren Ende versucht die Hauselfe, Barty Crouch Junior zu schützen.



Copyright © an Texten und Abbildungen auf harrypotter.fassbar.de bei Ulf Brossmann, 2003-2017. Alle Rechte an den deutschen Printausgaben bei Carlsen Verlag GmbH, Hamburg, 1997-2017. Originalcopyright © bei Joanne K. Rowling, 1997-2017. Harry Potter, names, characters and related indicia are copyright and trademark Warner Bros.™, 2000-2017.