Information zu den Büchern, Personen, Orten, Bezeichnungen und Zauberformeln der Harry Potter Serie

Hinweis: Die Gestaltung von Harry Potter fassbar wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da du CSS deaktiviert hast, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, musst du leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Inhalte sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.




Kreacher

Der dritte namentlich genannte Hauself der Romanserie ist Kreacher. Er ist ein steinalter, hässlicher Elf, dem weißes Haar aus Ohren und Nase wächst und der zeitlebens den Blacks in deren Londoner Familiensitz am Grimmauldplatz diente.
Hermine und Ron, später auch Harry, lernen Kreacher im fünften Band kennen, als sie sich im Hauptquartier des Ordens des Phönix aufhalten.

Seit dem Tod seiner Gebieterin, der Mutter von Sirius Black, im Jahr 1985 * hat der Hauself seine Pflichten vernachlässigt. Das Haus der Blacks verkam in dramatischer Geschwindigkeit.
Zwar ist Kreacher dazu verpflichtet, dem einzigen Überlebenden des Klans zu gehorchen. Solange Sirius hinter ihm her ist, befolgt er dessen Befehle; jedenfalls fast immer. Dabei beschimpft er aber sowohl seinen Herrn, als auch alle Gäste im Haus. In der Tradition seiner alten Gebieterin sind die neuen Herren unwürdige Blutsverräter oder gar Schlammblüter, die die Familienehre in den Dreck zerren.

Die ganze Zeit über versucht der Hauself, Gegenstände und Erinnerungen an die Blacks vor der Vernichtung zu bewahren. Unter der Führung von Mrs. Weasley versuchen die Kinder das Haus bewohnbar zu machen. Sirius besteht darauf, all den Kram, der die Erinnerung an das Geschlecht der Blacks ausmacht, zu entsorgen. - Kreacher hält dagegen und entreißt ihnen wo er nur kann den Plunder der Vorfahren.

Sirius Black ist versucht, dem widerlichen Elfen Kleidung und damit die Freiheit zu schenken. Doch dann würde der Orden Gefahr laufen, an Anhänger von Voldemort verraten zu werden, weil der Elf nicht mehr an seine Schweigepflicht gebunden wäre.
Es bleibt also Sirius nichts anderes übrig, als Kreacher zu behalten.

Doch gegen Ende des Romans zeigt sich, dass der Hauself seinem Herrn nicht die Treue hält. Auf Geheiß Voldemorts lockt er Harry in die Mysteriumsabteilung im Ministerium für Zauberei, wo dieser von Todessern erwartet wird.

Doch Harry überlebt den Showdown der fünften Romanfolge, im Gegensatz zu seinem Paten Sirius. Nach dessen Tod erbt Harry Potter zu Anfang des sechten Teils den gesamten Besitz seines Paten, also auch das Haus am Grimauldplatz und den Hauselfen Kreacher.
Weder der Junge, noch der Hauself sind sonderlich angetan von den neuen Besitzverhältnissen. Auf Dumbeldores Vorschlag hin befiehlt Harry seinem Diener, die Hauselfen auf Schloss Hogwarts zu unterstützen.

Tatsächlich nimmt Harry Kreachers Dienste im Laufe der Romanfolge noch einmal in Anspruch: Gemeinsam mit Dobby setzt er seinen Hauselfen auf die Fährte von Draco Malfoy, um seinen Widersacher rund um die Uhr beschatten zu lassen. Kreacher bleibt keine Wahl, er muss seinem Herrn gehorchen.

*) Alle Jahres- und Altersangaben in unserem Kompendium gehen davon aus, dass der zweite Band in den Jahren 1992/93 handelt. Welche Schlüsse zu dieser Erkenntnis führen und welche Konsequenzen diese Annahme hat, haben wir in unseren Überlegungen zu Harrys Geburtstag zusammengefasst.

Wer hingegen meint, der zweite Band müsse im Jahr 1991 beginnen, der sollte zu jeder unserer Altersangabe noch 1 hinzu addieren, beziehungsweise von historischen Jahreszahlen 1 abziehen.



Copyright © an Texten und Abbildungen auf harrypotter.fassbar.de bei Ulf Brossmann, 2003-2017. Alle Rechte an den deutschen Printausgaben bei Carlsen Verlag GmbH, Hamburg, 1997-2017. Originalcopyright © bei Joanne K. Rowling, 1997-2017. Harry Potter, names, characters and related indicia are copyright and trademark Warner Bros.™, 2000-2017.