Information zu den Büchern, Personen, Orten, Bezeichnungen und Zauberformeln der Harry Potter Serie

Hinweis: Die Gestaltung von Harry Potter fassbar wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da du CSS deaktiviert hast, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, musst du leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Inhalte sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.




Basilisken

Der Basilisk, auch König der Schlangen genannt, gehört zu den gefährlichsten Kreaturen der magischen Welt. Er kann ungeheuer groß und mehrere hundert Jahre alt werden.
Basilisken werden von Kröten aus Hühnereiern ausgebrütet und sind tödliche Gegner. Neben dem Gift ihrer Zähnen, das innerhalb kürzester Zeit zum Tod führt, verfügen die Riesenschlangen über den tödlichen Blick. Wer in ihre Augen sieht, stirbt sofort.

Spinnen fliehen vor Basilisken und nur der Schrei des Hahns ist tödlich für den König der Schlangen.

Basilisken waren aus dem Orient übernommene Fabelwesen und galten während des Mittelalters als Symbole für Teufel und Tod. In der Überlieferung sind Basilisken Halbwesen zwischen Drachen und Hähnen, ihr Blick galt damals tatsächlich als tödlich.

Im zweiten Schuljahr spielt ein Basilisk eine Hauptrolle im Fortgang der Handlung.
Salazar Slytherin hatte vor mehr als tausend Jahren nach einem Streit mit Godric Gryffindor die Kammer des Schreckens eingerichtet und einen Basilisken dort versteckt. Slytherins Erbe hatte die Kreatur bereits fünfzig Jahre vor Harrys Anwesenheit in Hogwarts auf die Schüler losgelassen und dabei die Maulende Myrthe getötet.
Mit Hilfe von Ginny Weasley öffnet Tom die Kammer erneut. Der Basilisk tötet zwar keinen der Schüler, da ihm keines seiner Opfer direkt in die Augen blickte. In einer milderen Wirkung seines Blicks versteinerte der Basilisk allerdings zunächst Mrs. Norris, danach Colin Creevey, Justin Finch-Fletchley und den Fast Kopflosen Nick, sowie Hermine und Penelope Clearwater.

Mit Hilfe eines Alraunentrank gelingt es glücklicherweise, alle Versteinerten am Ende des Romans wieder zum Leben zu erwecken.

Harry Potter gelingt es mit Hilfe von Fawkes den Basilisken aus der Kammer des Schreckens zu töten. Fawkes blendet das Monster, so dass Harry nicht durch dessen Blick getötet werden kann. Der Junge stößt dem Basilisken das Schwert Godric Gryffindors in den Rachen, der König der Schlangen stirbt.

Basiliskenzähne

Die hoch giftigen Zähne des Basilisken sind wirksame und äußerst gefährliche Waffen. Mit ihnen kann man sogar Horkruxe vernichten, wie Harry im siebten Roman erfährt.

Nachträglich wird dadurch klar, was tatsächlich passierte, als der Junge am Ende des zweiten Bandes das bis dahin scheinbar unzerstörbare Tagebuch des Tom Riddle mit einem Basiliskenzahn vernichten konnte: Das Buch war einer der Horkruxe Voldemorts.



Copyright © an Texten und Abbildungen auf harrypotter.fassbar.de bei Ulf Brossmann, 2003-2017. Alle Rechte an den deutschen Printausgaben bei Carlsen Verlag GmbH, Hamburg, 1997-2017. Originalcopyright © bei Joanne K. Rowling, 1997-2017. Harry Potter, names, characters and related indicia are copyright and trademark Warner Bros.™, 2000-2017.