Information zu den Büchern, Personen, Orten, Bezeichnungen und Zauberformeln der Harry Potter Serie

Hinweis: Die Gestaltung von Harry Potter fassbar wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da du CSS deaktiviert hast, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, musst du leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Inhalte sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.




Horkruxe

Englisches Original Horcruxes

Zu den mächtigsten und gleichzeitig fürchterlichsten Zaubern der Schwarzen Magie gehören die Horkruxe. Ähnlich wie bei Portschlüsseln handelt es sich dabei äußerlich um nicht besonders gekennzeichnete Gegenstände. Zum Horkrux wird ein Ding, indem man ihm einen Teil seiner Seele einverleibt.

Jedes Mal, wenn ein Zauberer einen Menschen tötet, spaltet sich für kurze Zeit die Seele des Mörders. Mit dem notwendigen Zauberspruch kann ein Teil der Seele in das ausgewählte Horkruxgefäß überführt werden.

Horkruxe sind in der Zaubererwelt geächtet, selbst in der Geheimabteilung der Bücherei von Hogwarts sind keine Details über sie zu finden. Im sechsten Band jedoch entlockt Harry seinem Lehrer Horace Slughorn das Geständnis, er habe vor vielen Jahren Tom Riddle verraten, wie man Horkruxe herstellt.

Das Vernichten von Horkruxen ist eine schwierige Angelegenheit, wie wir im siebten Roman erfahren. Man benötigt dazu mächtige und seltene Waffen, zum Beispiel Basiliskenzähne.

Voldemorts Geheimnis

Auf dem Horkruxzauber beruht also die Unsterblichkeit Voldemorts. Er perfektionierte das Horkruxsystem und schuf gleich sechs dieser fürchterlichen Gegenstände, indem er seine Seele in sieben Teile teilte. Solange auch nur ein Horkrux Voldemorts besteht, kann der böseste aller Bösen nicht getötet werden.

Dies ist auch der Grund, warum Voldemort damals nicht starb, als sein Todesfluch von Harry Potter auf ihn selbst zurückprallte. Sein Körper wurde zwar vernichtet, seine Seele aber überlebte wegen der Horkruxe.

Die sechs Horkruxe

Dem ersten Horkrux Voldemorts begegnete Harry bereits im zweiten Band. Das Tagebuch Tom Riddles enthielt ein siebtel seiner Seele. In der Kammer des Schreckens gelang es Harry, den Horkrux zu zerstören, ohne damals zu ahnen dass es sich um einen solchen handelte.

Ein zweiter Horkrux ist der hässliche, schwarze Ring Salazar Slytherins, die der junge Voldemort seinem Onkel Morfin Gaunt abgenommen hatte. Albus Dumbledore hat den Ring vor Beginn des sechsten Schuljahres Harrys in seinen Besitz gebracht und ebenfalls zerstört.

So bleiben nach dem sechsten Romanband noch vier weitere Horkruxe, die zerstört werden müssen, bevor Voldemort sterblich würde. Zwei der noch gesuchten Horkruxe sind sehr wahrscheinlich der Becher Helga Hufflepuffs und das Medaillon Salazar Slytherins, die beide aus dem Besitz einer Hexe namens Hepzibah Smith stammen. Ein weiteres mögliches Seelengefäß könnte die Schlange Nagini sein. Die Identität des vierten bleibt ein Rätsel.
Darüber hinaus war die gemeinsame Suche Harrys und Dumbledores ein Fehlschlag. Das Medaillon war bereits zuvor entdeckt und ausgetauscht worden, wie Harry nach dem Tod des Schulleiters erfährt. Ein gewisser R.A.B. hatte darin die Nachricht hinterlassen, er habe das echte Amulett an sich genommen, um es zu zerstören, sobald er dazu in der Lage sei.



Copyright © an Texten und Abbildungen auf harrypotter.fassbar.de bei Ulf Brossmann, 2003-2017. Alle Rechte an den deutschen Printausgaben bei Carlsen Verlag GmbH, Hamburg, 1997-2017. Originalcopyright © bei Joanne K. Rowling, 1997-2017. Harry Potter, names, characters and related indicia are copyright and trademark Warner Bros.™, 2000-2017.